Pre-Crime – Dark side of Digitalisierung!

Wenn Computer Verbrechen vorhersagen!

Gestern bin ich bei “Titel, Thesen, Temperamente” über die Doku “Pre-Crime” gestolpert und habe mir gleich, aufgrund des sich einstellenden “What the f***”, Tickets für die Vorstellung auf dem Filmfest hier in Hamburg besorgt.

Bevor jetzt lange über den Inhalt schwadroniert wird, schaut euch am besten den Trailer an:

Da wurde anscheinend jemand von Minority Report inspiriert. Einen größeren Einblick in die Doku gibt es auf der Seite von Titel, Thesen, Temperamente.

“The jobs we’ll lose to machines — and the ones we won’t”

“The Jobs We’ll Lose To Machines — And The Ones We Won’t”

Eine Überschrift/Aussage mit der sich in naher Zukunft jeder einmal auseinandersetzen sollte:

Machine learning isn’t just for simple tasks like assessing credit risk and sorting mail anymore — today, it’s capable of far more complex applications, like grading essays and diagnosing diseases. With these advances comes an uneasy question: Will a robot do your job in the future?

 

 

Der Herr Goldbloom weiß auch wovon er spricht:

Anthony Goldbloom is the co-founder and CEO of Kaggle. Kaggle hosts machine learning competitions, where data scientists download data and upload solutions to difficult problems. Kaggle has a community of over 600,000 data scientists and has worked with companies ranging Facebook to GE on problems ranging from predicting friendships to flight arrival times.

 

Ein anderer, der sich mit der Thematik schon länger auseinander gesetzt hat, ist Prof. Gunter Dueck:

Das Problem des Umbruchs in der Arbeitswelt ist demnach nicht neu.